UNIK Skimboarding

Was ist Skimboarding?

Beim Skimboarding machst du dir deine Schnelligkeit und Balance zu nutze. Renne mit deinem Board in den Händen, werfe es auf das Wasser, springe auf und gleite endlos lange über die Wasseroberfläche. Egal wie schnell du rennst, es macht für alle Spass.

Erfunden wurde Skimboarding von Rettungsschwimmern der amerikanischen Nordwestküste in den 20er Jahren. Diese nutzten den Aquaplaning-Effekt aus, um schneller zu den in Not geratenen Schwimmerinnen und Schwimmer zu gelangen. Gestartet vom Strand aus, konnten sie mit Hilfe eines Holzbretts die ersten Meter im Wasser viel schneller zurücklegen als schwimmend.

Daraus entwickelte sich im Laufe der Jahre u.a. das sogenannte “Flatland Skimboarding”. Ideal dafür sind Gezeitenpools, Flüsse oder überflutete Ebenen, die mit dem Skimboard im Nu überquert werden können. Ähnlich wie beim Skateboarden sind deinem Fortschritt kaum Grenzen gesetzt. Nutze Kickers, Rails oder Boxes, um dir die nächste Herausforderung zu stellen.